Planen als Self-Care Praxis

Planen als Self-Care Praxis

Willkommen zur zweiten Folge des queer.growing.support Podcasts! Heute geht es um das Thema, wie Planen Self-Care sein kann. Hier die Zusammenfassung des Podcasts:

Auch wenn viele Planen nicht mit Self-Care in Verbindung bringen, ist es für mich ein wichtiger Teil davon. Denn erstens hilft mir Planung, Struktur zu schaffen – ein Thema, das mich seit Home Office und Corona sehr beschäftigt.

Zweitens sorge ich mit Planung dafür, dass wichtige (Grund-)Bedürfnisse von mir gedeckt sind. Sie schafft also Verbindlichkeit für die Dinge, die ich brauche. Denn sonst gehen manche dieser Bedürfnisse unter in Dingen, die ich auch noch tun könnte. Ich nenne das „Selbst-Verlässlichkeit schaffen“.

Drittens reduziert Planung für mich Stress. Denn durch Planen kann ich Grenzen festlegen; wann arbeite ich, wann habe ich frei? Wieviel Zeit und Energie verplane ich in Aktivitäten, und habe ich dann noch genügend Zeit für Erholung? Ausserdem hilft mir Planung beim Entscheiden: Ich bin ein Mensch, der nicht gerne ständig Entscheidungen trifft. Mir Zeit zu nehmen für die Planung hilft mir dabei, in Ruhe Entscheidungen treffen zu können und dann dank der Planung nicht mehr ständig entscheiden zu müssen, wie es weiter geht und was ich jetzt noch machen soll.

Wichtig ist mir zu erwähnen, dass Planen immer auch die Gefahr in sich birgt, dass die Planung zu Druck, Stress und Selbstoptimierung wird. Planung, wie ich sie hier beschreibe, ist nicht Zwang und Druck, sondern dient dem Ziel, mehr Freiraum zu haben.

Klingt das gut? Du findest neu auf meiner Webseite einen Wochenplaner, der dir als Vorlage dienen kann für deine Planung. Du findest den Link auf meiner Homepage oder auch hier im Direktlink zum Wochenplaner.

Wenn wir schon beim Planen sind: Ich bin gerade intensiv an der Arbeit an einem Self-Care Online Kurs. Mehr Details findest du auf meiner Webseite, aber ich werde auch bald Nähres dazu verraten, wenn ich gewisse Vorarbeiten erledigt habe. Das Startdatum steht schon fest: am 20. Mai geht es los!

Teile gerne deine Erfahrungen mit der Planung mit mir! Zum Beispiel, indem du mich in einem Insta-Beitrag erwähnst, du findest mich unter @queer.growing.support.

Bis zum nächsten Mal!

Wenn dir mein Podcast gefällt, dann abonniere ihn, schreib eine Bewertung und empfehle ihn weiter!

Musik:
Morning Routine by Ghostrifter Official, https://soundcloud.com/ghostrifter-official, Creative Commons — Attribution-ShareAlike 3.0 Unported — CC BY-SA 3.0, Free Download / Stream: https://bit.ly/_morning-routine, Music promoted by Audio Library https://youtu.be/lsbbGAKhxLI